Biografie

Cecilio Perera ist ein international gefeierter Gitarrist. Er zeichnet sich aus durch seine Musikalität, Ausdruckfähigkeit, Virtuosität und sein breites und vielseitiges Repertoire von mittelalterlichen, Renaissance, Barock, klassischen, romantischen, zeitgenössischen bis hin zu lateinamerikanischer Folklore und anderen Genres. 

KONZERTSÄLE RUND UM DIE WELT

Sein herausragendes Talent hat es ihm ermöglicht, als Solist in den wichtigsten Konzertsälen der Welt aufzutreten. Dazu gehören die Carnegie Hall in New York, das Festspielhaus und Mozarteum Großer Saal in Salzburg, das Brucknerhaus in Linz, das Opernhaus in Qingdao, das Hermitage Theater in St. Petersburg, der NDR Große Sendesaal in Hannover, das Glenn Gould Studio in Toronto, die NEC Jordan Hall in Boston, der Sala Nezahualcóyotl in Mexiko-Stadt, das Amadeo Roldán Theater in Havanna, das Nationaltheater von Costa Rica, unter vielen anderen. 

 

KONZERTE

Cecilio Perera gibt regelmäßig Solokonzerte und spielt mit Orchesterensembles in verschiedenen Ländern wie Österreich, Deutschland, der Schweiz, Italien, Frankreich, Spanien, Irland, Russland, Estland, Finnland, Slowenien, Serbien, Griechenland, Bulgarien, der Türkei, Mexiko, Kuba, Costa Rica, Belize, den Vereinigten Staaten, Kanada und China. Er nimmt auch an vielen Rundfunk- und Fernsehanlässen in Ländern teil, die er besucht. 

 

ORCHESTER

Er erhält regelmäßig Einladungen von großen Orchestern wie den Salzburger Philharmonikern, dem Qingdao-China Symphony Orchestra, dem St. Petersburg Hermitage Orchestra, der Bläserphilharmonie Mozarteum Salzburg, dem Sanremo Symphony Orchestra, der Italienischen Orchester Naonis Musical Academy, dem Vivaldi Conservatory Orchestra von Alessandria, dem Jugendorchester von Valencia, dem Almería Symphony Orchestra, dem National Symphony Orchestra von Kuba, der OFUNAM Philharmonie, dem Yucatán Symphony Orchestra, der Jalisco Philharmonie, dem Nuevo León Symphonieorchester, dem Michoacán Symphonieorchester, dem Guanajuato Symphonieorchester, dem Acapulco Philharmonieorchester oder dem Chihuahua Symphonieorchester. 

 

REPERTOIRE

Sein Repertoire reicht von mittelalterlicher und Renaissance Musik mit der Laute, bis hin zu zeitgenössischen, neuen Werken, die von Komponisten wie Clarice Assad, Julio César Oliva, Michele Lanari, Ernesto Lunagómez, Cuberto Córdova für ihn geschrieben wurden. Häufig spielt er Kammermusik mit Geige, Flöte, Stimme, Cello, Streichquartett und verschiedenen anderen Musikgruppen. 

 

ZUSAMMENARBEIT MIT  MUSIKERN

Er hat die Bühne geteilt mit herausragenden Musikern wie Grace Bumbry (Sängerin), Irena Grafenauer (Flöte), Benjamin Schmidt (Violine), Andreas Hofmeir (Tuba), Kairós Streichquartett, Andreas Steiner (Schlagzeuger), Werner Friedl (Schauspieler) und auch mit Gruppen verschiedener musikalischer Genres wie Yahal-Kab (lateinamerikanische Musik) und Blank Manuscript (Progressive Rock). 

 

AUFNAHMEN

Guitar Music of Mexico, Naxos; Gitarrenrezital, Naxos; 50. Jahrestag Michele Pittaluga Gitarrenwettbewerb Alessandria, Naxos; XX Jahrhundert Musik, VGo Aufnahmen; Por ti mi corazón, Mixdownrecords; Epifanía, Q Studios

 

CURRICULUM VITAE

Cecilio Perera wurde 1983 in Mérida, Yucatán, México, geboren. Schon früh begann er, die Gitarre unter der Leitung seines Bruders Pedro Perera zu spielen. Später studierte er an der Musikschule José Jacinto Cuevas in seiner Heimatstadt unter Ricardo Vega und Musik Unterricht bei Alberto Álvarez.
Von 1999 bis 2005 studierte er an der Fakultät für Musik der Universidad Veracruzana in Xalapa, Veracruz, unter der Leitung von Alfredo Sánchez und Consuelo Bolio. 

Er schloss sein Studium an der Universität Mozarteum in Salzburg unter Leitung von Eliot Fisk und Ricardo Gallén mit der höchsten Auszeichnung ab. Dort studierte er auch Alte Musik bei Hans Brüderl und Neue Musik bei Simone Fontanelli.
Zurzeit unterrichtet er Gitarre als Assistent von Eliot Fisk an der Universität Mozarteum in Salzburg und als Gitarrenlehrer an der Hochschule für Musik in Freilassing. 

Cecilio Perera

AUSZEICHNUNGEN

Zu seinen Auszeichnungen gehören:
Medaille -Ricardo Palmerín- für seinen künstlerischen Verdienst in Mérida, Yucatán, Mexiko, 2016.
Erster Preis beim XXXII. Internationalen Gitarrenwettbewerb in Volos, Griechenland, 2015.
Die goldene Gitarre, Preis verliehen in Alessandria, Italien, 2012.
Erster Preis beim 44. Internationalen Michele Pittaluga Wettbewerb für klassische Gitarre in Alessandria, Italien, 2011.
Erster Preis beim III. Internationalen Gitarrenwettbewerb in Boston, USA, 2008.
Erster Preis beim VII. Internationalen Gitarrenwettbewerb in Petrer, Spanien, 2008.
Erster Preis beim III Corelli Kammermusikwettbewerb an der Universität Mozarteum in Salzburg, Österreich 2007.
Erster Preis beim XII. Internationalen Gitarrenwettbewerb-Festival, „Leo Brouwer“ Havanna, Kuba, 2004.
Erster Preis beim V-Gitarrenwettbewerb in Taxco, Mexiko, 2002.
Erster Preis beim XI. Internationalen Gitarrenwettbewerb in Morelia, Michoacán, Mexiko, 2001.
Zweiter Preis beim VII. Internationalen Gitarrenwettbewerb „Julian Arcas“ in Almeria, Spanien 2006.
Zweiter Preis beim II. Internationalen Gitarrenwettbewerb „Norba Caesarina“ in Caceres, Spanien 2006.
Nationaler Preis der Jugend in Kunst 2003 vom Präsidenten von Mexiko gegeben.
Zweiter Preis beim internationalen Kongress und Wettbewerb der Guitar Foundation of America, 2003.
Yolotl-Preis im II. Nationalen Jugendgitarrenwettbewerb YÓLOTL 2000, Mexiko 2000